Leistungen des SGB XI

 

Vollmer Das Elfte Sozialgesetzbuch, auch als SGB XI bezeichnet, umfasst die Soziale Pflegeversicherung als fünfte Säule der deutschen Sozialversicherung. Das Gesetz regelt den Versicherungsschutz für Pflegebedürftigkeit – der Leistungsträger ist dabei die Pflegekasse. Im Rahmen der ambulanten Pflege erhalten Pflegebedürftige, die zu Hause betreut werden, Pflegegeld und/oder Sachleistungen für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung.

vollmer pflegedienst

Die Leistungen der häuslichen Pflege sind nicht mit den Leistungen der häuslichen Krankenpflege (Pflegeversicherung nach SGB V) zu verwechseln. Die Pflegekasse übernimmt dann die Leistungen, wenn die Pflegebedürftigkeit festgestellt wurde und die Vorversicherungszeit gegeben ist. Die Pflegeleistungen müssen bei der Pflegekasse beantragt werden.

Als pflegebedürftig gilt, wer wegen einer körperlichen oder geistigen Krankheit oder Behinderung für gewöhnliche Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens voraussichtlich für mindestens sechs Monate Hilfe braucht.

Zu den Leistungen der Pflegekassen nach SGB XI gehören:

  • Kleine Morgenpflege
  • Große Morgenpflege
  • An-/ Auskleiden
  • Spezielles Lagern bei Immobilität
  • Einfache Hilfe bei Nahrungsaufnahme
  • Umfangreiche Hilfe bei Nahrungsaufnahme
  • Verabreichung von Sonden-Nahrung
  • Zubereitung einer Mahlzeit
  • Hilfestellung beim Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung
  • Begleitung bei Aktivitäten
  • Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Erstbesuch / Beratungsgespräch
  • Folgebesuch u.v.m.